Bildung ist das, was übrig bleibt, wenn der letzte Dollar weg ist.
(Mark Twain (1835 - 1910), US-amerikanischer Erzähler und Satiriker)
 
 
 
 

Regeln für den Schulhof

22.06.2021

An zwei Tagen ging es gemeinsam mit SchülerInnen verschiedener Klassen, Frau Theurich und Frau Klein vom Quartiersmanagement und dem Projekt „Sozialer Zusammenhalt“ sowie unseren beiden Schulsozialarbeiterinnen um erste Ideen für eine gemeinsame Erarbeitung von Nutzerregeln für den Schulhof.

Dieser wurde teilweise durch Fördermittel finanziert. Ein Anliegen war es, den Schulhof auch am Nachmittag öffentlich zugänglich zu machen und dieses Angebot wird immer rege genutzt. Dass es hierbei auch zu Konflikten zwischen den doch sehr unterschiedlichen Nutzern oder leider auch zu Beschädigungen usw. kommen kann, haben unsere SchülerInnen bereits erlebt. Sie möchten den Schulhof am Nachmittag/frühen Abend jedoch nicht missen, treffen sich dort mit Freunden, spielen Tischtennis, fahren gern mit ihren Rollern auf dem ebenen Untergrund und haben einfach Spaß. Manche äußerten sich ehrlich und selbstkritisch zum eigenen Verhalten. Alle sahen die achtlose Müllentsorgung trotz reichlich vorhandener Papierkörbe sehr kritisch und wünschen sich ein besseres soziales Miteinander. Die Verantwortung für ältere und teilweise unbekannte Nutzer können unsere Schüler nicht übernehmen, wagen aber doch Hinweise an Jüngere oder Gleichaltrige. Alle hatten viele kreative Ideen für gemeinsame Regeln, für deren Gestaltung und Darstellung. Diese Ideen wurden verschriftlicht und werden nun von Frau Theurich an die Verantwortlichen weitergeleitet.